Digitalisierung

gedankenflimmern Live-Podcast #006: Digitale Bildungsformate und neue Anforderungen an Bildner*innen

Michael Grunewald und Tobias Albers-Heinemann sprechen im Live-Podcast über ihre Erfahrungen, die sie in den letzten Wochen und Monaten in der Durchführung und durch das Besuchen unterschiedlicher digitaler Formate sammeln konnten. 

Die Corona-Warn-App ist da

Seit der Nacht zum Dienstag steht die Corona-Warn-App der Bundesregierung zum Download im Googles Play-Store und in App-Store von Apple bereit. Ich habe sie heute morgen auf meinem Smartphone installiert und sie mir näher angeschaut. Zuerst fällt auf, dass die App ein Screenshot “aufgrund einer Sicherheitsrichtlinie” nicht zulässt. Schade, denn dann hätte ich mir ein Haufen Tipparbeit ersparen können und Screenshots der Installationsschritte zeigen können. Dann also so zum Inhalt. Das Versprechen auf dem

Die Digitalisierung hat Hochkonjunktur?! Über den Beitrag des Konjunkturpaket der Bundesregierung

 Von Lukas Spahlinger, Referent für Digitale Welt Am 3. Juni hat die Bundesregierung ein Konjunkturpaket vorgelegt, das mit 130 Milliarden eine so große Summe umfasst, die die allgemeine Vorstellungskraft bei weitem übersteigt. Neben sozialen und wirtschaftsfördernden Sofortmaßnahmen umfasst das Paket auch Elemente, die den Klimaschutz und die Digitalisierung vorantreiben sollen. Wie von Seiten der Regierung immer wieder betont wurde, verfolgt das Konjunkturpaket das Ziel wirtschaftliche Einbuße durch gezielte Finanzspritzen zu

Eine veränderte Bildungslandschaft

Wir erleben gerade, wie sich die Bildungslandschaft verändert. Die Schließung unter anderem der Universitäten, der Schulen, der Bildungsstätten öffentlicher und freier Träger hat die Frage, wie Inhalte anders als durch Settings mit physischer Peäsenz gelehrt und gelernt werden können, in die Breite getragen. Viele Einrichtungen hatten sich schon vor längerer auf den Pfad ins “Neuland als Lernumgebung” gemacht. Ich selber hatte bereits 2015 als Organisator einer Blended Learning Veranstaltung Erfahrungen

Digitalisierung und Organisationsentwicklung

Nicht nur die momentane Corona-Pandemie zeigt überdeutlich, in welchen Bereichen einer Organisation sichere digitale Anwendungen und die Professionalität, diese auch einzusetzen, fehlen. In erster Linie ist es die Aufgabe und Herausforderung der Leitung zu klären, in welchen Bereichen eine Digitalisierung erwünscht ist. Digital ist nämlich nicht immer besser. Ein kleiner Blick zurück. Ich habe vor mehr als 20 Jahren eine Beratungs- und Organisationsentwicklungsfirma in einemDigitalisierungsprozess begleitet. Mit der Leitung wurden

Digitale Hilfsmittel: Die Corona-App

Seit Wochen gibt es Diskussionen um die Eindämmung der Corona-Pandemie durch den Einsatz digitaler Werkzeuge. Dafür eignet sich am besten das Smartphone, da – mit Ausnahme kleiner Kinder – fast jede*r Bürger*in mindestens eines besitzt. Grundsätzlich ist das eine sehr gute Idee, da so die Verbreitung des Virus eingedämmt werden kann. Für den erfolgreichen Einsatz ist allerdings eine breite Nutzung in der Bevölkerung Voraussetzung. Diese Zustimmung steigt mit einer größtmöglichen

Unser digitalisiertes Alltagsleben mit Corona im Nacken

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber bei mir hat sich das Alltagsleben deutlich gewandelt. Ich fahre nicht mehr auf die Arbeitsstelle: Mein zuhause ist zu meiner Arbeitsstelle geworden. Das ist schon ein wesentlicher Unterschied. Vereinsamung! Keine Gespräche mehr zwischen Tür und Angel, kein kurzer Gang zu meiner Kollegin zwei Büros weiter, um sie was zu fragen. Ich vermisse das! “Homeoffice” ist das Zauberwort, das nun durch die Republik

Die Enquete-Kommission Künstliche Intelligenz (KI)

Die Online-Beteiligung der Enquete-Kommission “Künstliche Intelligenz” hat begonnen. Mein Kollege Lukas Spahlinger, Referent für Digitale Welt im Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der EKHN, hat sich den kompletten Beratungsprozess angeschaut. Von Lukas Spahlinger Auf der Suche nach gesellschaftlichen Spielregeln zur Nutzung von KI-Systemen Im Juni wurde vom deutschen Bundestag eine Enquete-Kommission mit dem Ziel ins Leben gerufen, wirtschaftliche, soziale und ökologische Potenziale von KI-Systemen auszuloten und Vorschläge für gesetzliche Regulierungen zu erarbeiten.

Wie digitale Tools uns in der Corona-Isolation helfen können

Tobias hat auf dem Blog der Evangelischen Erwachsenenbildung einen Artikel veröffentlicht, der hier in leicht gekürzter und von mir überarbeiteter Form erscheint!   Es ist soweit, Schulen und Kindergärten haben bis auf Weiteres geschlossen, Veranstaltungen werden abgesagt und Mitarbeiter*innen werden ins HomeOffice geschickt. Das Corona Virus stellt unseren Arbeitsalltag auf den Kopf und uns als Mitarbeiter*innen der Evangelischen Kirche vor neue Herausforderungen. Noch nie gab es eine vergleichbare Situation, in

Digitalisierung und Nachhaltigkeit – Energieverbrauch und Lösungsansätze

In meinem Beitrag letzte Woche, der sich mit der problematischen Rohstoffbeschaffung beschäftigte, fragte ich am Ende, wieviel Strom  eine Suchanfrage kostet und ob eine Bäume pflanzende Suchmaschine eine nachhaltige Lösung sein. Heute ein Antwortversuch. Die Problemstellung ist scheinbar recht eindeutig: “STREAMING HEIZT UNSEREM PLANETEN EIN” lautet der Titel eines Aufsatzes von F. Sühlmann-Fau, als Soziologe und Politikwissenschaftler Autor vieler Bücher und Aufsätze zum Thema Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Ein Artikel in

Archive

© 2020 Gedankenflimmern . Powered by WordPress. Theme by Viva Themes.